Search in The Eyecatcher Blog

Freitag, 9. November 2012

Diese Albträume ließen sich nur mit Musik besiegen

Zum Black/White Album >>> JazzFest Berlin 2012

Günter Baby Sommers „Songs For Kommeno“, Erinnerungen an Hanns Eisler und ein Epitaph auf Jutta Hipp: Das Jazzfest Berlin startet neu

Das zentrale Werk des Berliner Jazzfestivals waren die „Songs for Kommeno“ von Günter Baby Sommer. Mit ihnen setzte der Schlagzeuger jenen 317 Unschuldigen ein klingendes Denkmal, die 1943 in dem griechischen Dorf Kommeno einem Massaker der deutschen Wehrmacht zum Opfer gefallen waren.
In: FRANKFURTER ALLGEMEINE ZEITUNG Feuilleton
SEITE 34 · FREITAG, 9. NOVEMBER 2012 · NR. 262
Text: Ulrich Olshausen - Foto: Detlev Schilke