Search in The Eyecatcher Blog

Mittwoch, 15. September 2010

Monika Helbig, Berlins Beauftragte für Freiwilligenarbeit im B.Z.-Interview: "Das Ehrenamt ist der Kitt der Gesellschaft"


Leichter helfen! Im Roten Rathaus stellt Monika Helbig (57, SPD), Ehrenamtsbeauftragte des Senats, heute das überarbeitete Internet-Portal "buergeraktiv"* vor. In der B.Z. erklärt sie, was Ehrenamtliche in der Stadt leisten und lobt die Berliner Helden.
In der B.Z. - Berlins Größte Zeitung 10.09.2010 von Björn Trautwein

Dienstag, 14. September 2010

Dauerbrenner vernetztes Heim - IFA 2010 - Financial Times Deutschland


IFA 2010
Dauerbrenner vernetztes Heim
Intelligente Häuser sind der ewige Trend der Branche. Sie setzt dabei allerdings immer mehr auf Unterhaltungselektronik statt auf Haushaltsgeräte - was sollte eine Waschmaschine auch mit Internet anfangen?
In der FTD 03.09.2010 von Nora Schlüter

Donnerstag, 9. September 2010

Der benutzte Jude - Süddeutsche Zeitung - Ein Gastbeitrag von Maram Stern


Maram Stern, 55, ist Vizepräsident und stellvertretender Generalsekretär des Jüdischen Weltkongresses. Er leitet das Europabüro der Organisation in Brüssel.

Egal ob Bundesbank-Vorstand Sarrazin oder EU-Handelskommissar De Gucht: Immer wieder gebrauchen die Menschen den Juden, um ihre eigenen Thesen zu den unterschiedlichsten Themen in der Welt zu verbreiten. Warum bloß?
Quelle: Süddeutsche Zeitung 08.09.2010

Mittwoch, 8. September 2010

50. IFA Berlin - Internationale Funkausstellung - Fachmesse für Consumer Electronics und Home Appliances


Mehr Fotos im >>>FOTOFINDER

Zum 50. Mal nutzen Branchenvertreter aus aller Welt die IFA als zentrale Plattform für globalen Informationsaustausch und weltweite Geschäfte.
Internationale Experten aus Industrie, Handel, Dienstleistung, Handwerk und Medien sind dabei, wenn die führenden Marken der Unterhaltungselektronik und Elektro-Hausgeräteindustrie auf der IFA ihre neuesten Produkte präsentieren und Innovationen den Markt erobern.
Quelle: IFA

Dienstag, 7. September 2010

PALÄSTINENSER BEENDET PROTEST - Internationale Liga für Menschenrechte begrüßt Hungerstreik-Ende


Foto © Detlev Schilke

Die Internationale Liga für Menschenrechte begrüßt die Einigung im Fall Firas Maraghy. […] Maraghy hatte seit dem 26. Juli gehungert, um ein sicheres Residenzrecht für sich und seine Tochter in Jerusalem zu erhalten. […]
In der taz 04.09.2010 von KONRAD LITSCHKO

Montag, 6. September 2010

WDR 3 Jazz 9/10 Poster - Johannes Fink, Bassist, im Institut français d’Allemagne / Service Culturel de l’Ambassade de France à Berlin


In 2010 zeigt "WDR Jazz" zwölf Musikerportraits des in Berlin lebenden Fotografen Detlev Schilke

Berlin, 16.01.2009: Johannes Fink im Institut français d’Allemagne / Service Culturel de l’Ambassade de France à Berlin

Grafik: Mohr Design
Redakteur: Martin Laurentius

Donnerstag, 2. September 2010

Mir kann niemand etwas - Das Hamburger Trio STELLA

GOLDENES ZEITALTER
Stella, das Hamburger Trio um die Sängerin Elena Lange, ruft mit dem betörenden neuen Album „Fukui“ den Sound ihres alten Labels L’age D’or in Erinnerung


Fotos im >>>Fotofinder
Waren in Fachkreisen schon zuvor keine Unbekannten: Die drei Bandmitglieder Elena Lange, Mense Reents und Thies Mynther
Foto © Detlev Schilke
SONNABEND/SONNTAG, 28./29. AUGUST 2010 taz - DIE TAGESZEITUNG

Mittwoch, 1. September 2010

PERSONALFÜHRUNG 9/2010 Global Recruiting - Testlauf für anonymisierte Bewerbungsverfahren



Kaum hat sich die Stimmung in der Wirtschaft aufgehellt, mehren sich auch die Stimmen, die über Fachkräftemangel klagen – wieder einmal werden Ingenieure händeringend gesucht, bleiben Stellen unbesetzt, weil Spezialisten schwer zu finden sind. Dass Recrutierung längst nicht mehr nur im Inland funktioniert, sondern auch in diversen Ländern weltweit stattfinden muss, haben wir oft genug gehört, aber praktiziert wird das nur ansatzweise. Das dürfte sich bald ändern, meinen unsere Autoren und berichten exemplarisch über die Schwierigkeiten, die sich dabei einstellen, über den Aufbau eines globalen Recruitment Centers in einem international aufgestellten Konzern und über die Möglichkeiten, die das Web 2.0 und Social Media bieten.
Quelle: Inhalt PERSONALFÜHRUNG 9/2010