Sonntag, 16. Dezember 2007

Kontrabass - Double-Bass



© Detlev Schilke

Beim Pizzicatospiel werden die Saiten mit den Fingern gezupft („gepizzt"). Die pizzicato-Spielweisen in Klassik und Jazz unterscheiden sich. In der klassischen Musik reißen Zeige- und Mittelfinger die Saite senkrecht an und erzeugen so idealerweise einen glockenartigen Ton. Im Jazz wird der anreißende Finger fast parallel zur Saite geführt. Dabei sind Nebengeräusche häufig erwünscht. Als Dead Notes und Drops kultiviert, beleben sie den rhythmischen Fluss der Basslinie.

Die Slaptechnik entwickelte sich seit den 1910er-Jahren zu einer speziellen Spielweise des Kontrabasses. Dabei werden die Saiten mit den geschlossenen Fingern angerissen, um diese auf das Griffbrett zurückprallen zu lassen. Im traditionellen Jazz kann der Kontrabassist so eine höhere Lautstärke erreichen und der eigentlich eher dumpfe und runde Klang bekommt so ein schlagartigeres, also perkussives Element. Seit dem Wechsel von der Two-Beat- auf Four-Beat-(Walking-Bass-)Begleitung spielt die Slaptechnik im Jazz keine Rolle mehr. Die Slap-Technik wurde im Bereich des Rock'n'Roll, Rockabilly und Psychobilly weiterentwickelt und ist weit verbreitet.
© wikipedia

Dienstag, 27. November 2007

Norm


© Detlev Schilke


© Detlev Schilke

Eine Norm für alle! - Sprechblase Pappschild an einer Ziegelmauer eines alten Werftgebäudes, ein Passant mit einer Aktentasche unter dem Arm läuft vorbei, Aktionstag Flucht und Migration, in der Nähe die Belagerung der Ausländerbehörde Rostock beim G8 Gipfel, Werftstr.6


© Detlev Schilke

Deutsches Institut fuer Normung e. V. (DIN) ist die nationale Normungsorganisation der Bundesrepublik Deutschland mit Sitz in Berlin. Das DIN ist ein eingetragener Verein, wird privatwirtschaftlich getragen und ist laut eines Vertrages mit dem Bund die zustaendige Normungsorganisation fuer die europaeischen und internationalen Normungsaktivitaeten. Es bietet ein Forum fuer Hersteller, Handel, Industrie, Wissenschaft, Verbraucher, Pruefinstitute und Behoerden, als so genannte interessierte Kreise im Konsensverfahren Normen zu erarbeiten. Normen dienen der Rationalisierung, Verstaendigung, Gebrauchstauglichkeit, Qualitaetssicherung, Kompatibilitaet, Austauschbarkeit, Gesundheit, Sicherheit und dem Umweltschutz. Die vom DIN herausgegebenen Normen werden ueber den Beuth-Verlag in Normblaettern in Papierform und als Download vertrieben.

Press Conference


© Detlev Schilke

Eine Pressekonferenz ist ein Mittel der Öffentlichkeitsarbeit.

Zu einer Pressekonferenz, im Journalistenjargon kurz "PK", laden beispielsweise Stars, Politiker, Nichtregierungsorganisationen, Institutionen, Verbände, Initiativen, Unternehmen oder auch Privatleute des Zeitgeschehens Vertreter der Presse und Massenmedien ein. Vor den anwesenden Berichterstattern nehmen sie Stellung zu aktuellen, oft brisanten Themen, dementieren Gerüchte oder kündigen etwas an. Im Anschluss an die meist vorbereiteten Statements können die Vertreter der Presse häufig Fragen stellen.

Der räumliche Aufbau einer Pressekonferenz hat meist eine zweigeteilte Lokalität; auf der einen Seite des Konferenzraumes ein mit Mikrofonen ausgestattetes Pult oder Tisch. Dem gegenüber sind Sitzgelegenheiten für Journalisten. Am Pult oder Tisch stehen oder sitzen der oder die Pressesprecher und weitere Personen, die spezifischere Informationen zum Sachverhalt beitragen, Fragen beantworten oder auch nur Präsenz und Verbundenheit demonstrieren.

Dienstag, 20. November 2007

Clown


© Detlev Schilke

Die CIRCA, Clandestine Insurgent Rebel Clownarmy, ist eine direkte Aktionsform gewaltfreien zivilen Ungehorsam, welche die Mittel der Clownerie bewusst einsetzt um Machtverhältnisse subversiv sichtbar zu machen, Unterdrückung und Herrschaft zu demaskieren und auf eine andere Welt der gegenseitigen Achtung und Kooperation hinzuweisen.

Stripped Bare

The Body Revealed


© Detlev Schilke

Stripped Bare , Der Entblösste Körper , Fotografien aus der Sammlung Thomas Koerfer , C/O Berlin , Foto von Nobuyoshi Araki , Untitled a.d.S. Bondage , ausbelichtet 2003 , Silbergelatine - Hier: Thomas Koerfer beim Rundgang in der Ausstellung - Der nackte Körper ist eines der ältesten und faszinierendsten Motive in der Kunst. Künstler früherer Jahrhunderte fühlten sich bei der Darstellung des unbekleideten Körpers den Konventionen des Idealschönen verpflichtet. Im 20. Jahrhundert lösen sich mehr und mehr die traditionellen akademischen Posen – aus klassischen Akten werden Nackte. In der zeitgenössischen Kunst und besonders in der Fotografie hat sich der lebensechte Körper mit seinen Bedürfnissen und Trieben zur Projektionsfläche des künstlerischen Gedankens entwickelt.
Namhafte Künstler wie Nobuyoshi Araki, Nan Goldin, Andy Warhol, Robert Mapplethorpe oder Cindy Sherman liefern ein Panorama des nackten Körpers – zart und pornografisch, abstoßend und lustvoll.

Stripped Bare: The Body Revealed in Contemporary Art Works From The Thomas Koefer Collection (Hardcover)

Sperre


© Detlev Schilke

Polizeikette mit Beinschutz auf den Schienen der Molli Bahn , Strassenblockade von Globalisierungsgegnern Block G8

Lauder


© Detlev Schilke

Ronald Stephen Lauder ist ein US-amerikanischer Unternehmer, Präsident des New Yorker Museums of Modern Art und Präsident des Jüdischen Weltkongresses , WJC , World Jewish Congress

Freitag, 16. November 2007

Jazz


© Detlev Schilke

Sie finden sich an diesem Abend mit dem Gitarristen Marc Ducret zusammen, dessen Trio in ganz Europa Triumphe feiert.

Dada


© Detlev Schilke

BERNARD STRUBER ZTETT, LES NOCES DE DADA, TRIBUTE TO FRANK ZAPPA , Jazzdor , Jazzfestival Strasbourg - Berlin

Obvious


© Detlev Schilke

Die franzoesische Band Zakarya verbindet jüdische Musik mit modernen Dance-Rhythmen und jazziger Improvisation.
Zakarya hat inzwischen die zweite CD unter dem Label des New Yorker Jazz-Gurus John Zorn herausgebracht: Something obvious.

Cybershot Mobile


© Detlev Schilke

Art Forum Berlin 2007, About Beauty, Kameras von Oliver van den Berg, Wood

Schminken


© Detlev Schilke

Beatriz in Baden-Wuerttemberg

Taufe


© Detlev Schilke

Reverend Billy and the Church of Stop Shopping

Left Wing


© Detlev Schilke

DIE LINKE ist gegruendet.

Rainbow


© Detlev Schilke

G8 - Ankunft Praesident George Bush

veröffentlicht in:

NZZ, 29.5.07 : « Amtlich geprüft und für gut befunden », Bessere Fernseh- und Radioprogramme dank öffentlicher Qualitätskontrolle ? ¸“Wir fühlen und benehmen uns unabhängig“, Othmar Kempf, Präsident des Deutschschweizer Publikumsrat, zur SRG-Qualität.

Erichs Lampenladen - Rückbau


© Detlev Schilke

Er beherbergte die Volkskammer der DDR und wurde des Weiteren als volksoffenes Kulturhaus genutzt.

[…] Auf Initiative der Bäckerei Schnell entstand eine Kooperation mit dem Förderverein Berliner Schloss. Die Produkte, mit denen die Schnell-Kunden zum Schlossbau beitragen können, heißen "Schloss-Gebäcke" und haben "Schloss-Qualität". […]
Quelle: Förderverein Berliner Schloss e.V.

Cookies


© Detlev Schilke

Jaehrlich produzieren rund 370 Mitarbeiter etwa 30.000 Tonnen Kekse.

Donnerstag, 15. November 2007

Asphalt


© Detlev Schilke

Mitarbeiter der RS Erd- und Tiefbau GmbH Berlin beim Ausbessern der Fahrbahn an der Ecke Frankfurter Allee - Warschauer Strasse in Berlin Friedrichshain

Have A Cigar


© Detlev Schilke

Muslimische Fachbesucherinnen mit Kopftuch am Stand von Torcedor Emilio, Zigarren von Hand drehen, Dr. J. Emilio Orquin mit Hut, Kubaner in Berlin, am Stand der Dominikanischen Republik, Internationale Tourismus-Börse Berlin

Senior Blues


© Detlev Schilke

78 years old grandmother thinking about her old age pension.

Schiene


© Detlev Schilke

Ein Schienenstrang der Eisenbahn

Fisch


© Detlev Schilke

Fisch filetieren, elegant und intakt von seinen Gräten befreien